FK Austria Wien: Gleichenfeier in der Generali-Arena

09. October 2017 in tipico Bundesliga Ein Jahr nach dem Spatenstich versammelte sich die Austria-Familie am Donnerstag-Vormittag auf der neuen West-Tribüne und feierte gemeinsam die Fertigstellung des Rohbaus der neuen Generali-Arena. Die Zusammenfassung eines „wunderbaren Moments“.

Fanklub-Vertreter, Vorstands- und Präsidiumsmitglieder, Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny, die gesamte Profimannschaft inklusive Trainerteam sowie die Austria Amateure, Austria-Legenden, Business-Partner, Architekten und Projektleiter des neuen Stadions, Medien-Vertreter und Mitarbeiter des FK Austria Wien versammelten sich auf der neuen West-Tribüne und richteten ihren Blick in eine violette Zukunft.
 
AG-Vorstand Markus Kraetschmer: „Die Gleichenfeier ist ein wunderbarer Moment, man fühlt sich an so einem Tag natürlich sehr gut. Wir zählen bereits die Tage bis zur Eröffnung. Das S.T.A.R.-Projekt ist für den Klub unerlässlich und ganz wichtig für die Zukunft. Wir schaffen damit sehr professionelle Rahmenbedingungen für unsere Mannschaften.“
 
Die Nachhaltigkeit und das Umweltbewusstsein werden bei der neuen Generali-Arena großgeschrieben. „Bei der Planung war es uns ganz wichtig, dass wir das neue Stadion nachhaltig nutzen. Wir haben als Fußballklub auch eine Vorbildfunktion und dieser Rolle wollen wir gerecht werden“, erklärt Kraetschmer.
 
Austria-Präsident Wolfgang Katzian: „Ich bin vor rund elf Jahren Präsident der Austria geworden und habe damals gemeinsam mit Markus Kraetschmer Schwerpunkte für die zukünftige Entwicklung gesetzt. Jetzt stehen wir hier am Anfang einer neuen Kultstätte, das ist großartig. Eine tolle Infrastruktur ist die Voraussetzung für sportlichen Erfolg und wir bekommen hier ein echtes Schmuckkästchen. Internationalisierung und Digitalisierung sind wichtige Schwerpunkte für den Klub in den kommenden Jahren.“
 
Andreas Mailath-Pokorny (Stadtrat für Kultur, Wissenschaft und Sport): „Für mich als Austria-Anhänger ist dieses S.T.A.R.-Projekt wirklich beeindruckend. Die Austria hat eine große Zukunft vor sich. Die Dichte und Atmosphäre im neuen Stadion werden die Spiele zu echten Erlebnissen machen. Die Zusammenarbeit mit dem FK Austria Wien funktioniert auf allen Ebenen hervorragend.“
 
Herbert Prohaska (Stadion-Botschafter und Jahrhundertfußballer): „Das Stadion ist für die Austria absolut notwendig und wird mit Sicherheit Kult-Status erlangen. Spieler spielen natürlich gerne in einem vollen Stadion – und darauf hoffen wir dann in der neuen Generali-Arena. Die Austria ist im Moment sportlich auf einem sehr guten Weg und ich bin überzeugt davon, dass das Stadion mithelfen wird, dass die Mannschaft weiter wächst.“
 
Cheftrainer Thorsten Fink: „Im neuen Stadion wird es natürlich für alle Beteiligten im Klub besser und wir freuen uns sehr darauf. Eventuell können wir ja hier schon in der kommenden Saison kurz nach der Eröffnung in der Champions-League-Quali spielen, das wäre schon toll.“
 
Foto: (c) markusreitler.com