Tipico

Vielen Sportfans, darunter vor allem fußballbegeisterten Menschen, ist der Name Tipico schon seit langem ein Begriff. Wochenende für Wochenende ist das prägnante, rot-weiße Markenbild des führenden Sportwettenanbieters im Umfeld der großen Arenen in Österreich und Deutschland sichtbar. Darüber hinaus macht Tipico mit Print-, TV- und Online-Kampagnen weit über die Landesgrenzen hinaus auf sich aufmerksam. Keine Frage: Wer sich für das Thema Sportwetten begeistert, der kommt an Tipico nicht vorbei. Seit seiner Gründung im Jahr 2004 verzeichnet das Unternehmen hohe Zuwachsraten und konnte in Deutschland zum Marktführer im Bereich der stationären Sportwette aufsteigen. Die Partnerschaft mit der Österreichischen Fußball Bundesliga ist damit ein absoluter Volltreffer.

Tipico als Partner der Österreichischen Fußball Bundesliga
Beflügelt vom Erfolg in Deutschland, ist Tipico seit der Saison 2014/15 als Bewerbssponsor der höchsten Spielklasse im österreichischen Fußball aktiv. Eine Win-Win Situation für beide Partner, die im gegenseitigen Austausch gemeinsam weiter wachsen wollen. Durch das Sponsoring von Tipico, sowie durch die Erlöse der TV-Vermarktung, sollen die österreichischen Klubs wirtschaftlich gestärkt werden, um auch in Zukunft international wettbewerbsfähig zu bleiben. Im Fokus der Partnerschaft stehen damit ein nachhaltiges, wirtschaftliches Wachstum und Kontinuität. Fußball ist die Sportart Nummer eins in Österreich und soll in Zukunft weiterhin gut gerüstet in den Wettkampf mit anderen Sportarten sowie Sportevents treten können. Tipico wird dieses Vorhaben weiterhin uneingeschränkt unterstützen.

Über das Unternehmen Tipico
Tipico Co. Ltd. wurde 2004 als internationale Handelsgesellschaft gegründet und als solche bei der Malta Gaming Authority (MGA) eingetragen. Elf Jahre nach seiner Gründung beschäftigt das Unternehmen in seinem Headquarter rund 200 Arbeitnehmer aus 28 verschiedenen Nationen in den Bereichen Produktentwicklung, Informationstechnologie, Marketing, Kundenservice, Finanzen und Personalwesen. Darüber hinaus ist Tipico auch in Deutschland, Österreich, Dänemark, Kroatien, Kolumbien und Gibraltar aktiv. Insgesamt arbeiten rund 5.000 Mitarbeiter für die Tipico Gruppe.
Als CEO lenkt Jan Bolz die Geschicke des Unternehmens. Er sieht Tipico vor allem als integren Partner des Sports. Als einer der ersten privaten Sportwettenanbieter hat Tipico im deutschen Bundesland Schleswig-Holstein eine Lizenz erteilt bekommen. Die Vergabe orientierte sich an besonders strenge Vergabekriterien, die sich an Punkten wie Sicherheitsstandards, Spielerschutz und Bonität knüpfen. Zudem wurde Tipico 2012 vom TÜV Rheinland für seine Informations- und Datensicherheit zertifiziert. Der Schutz aller Partner und Kunden genießt bei Tipico höchste Priorität.
Dafür steht auch die Tipico „SafeHandsArmy“: Mit Michael Konsel, Oliver Kahn und Peter Schmeichel konnte Tipico drei Weltklasse-Torhüter als Testimonals verpflichten. Ein Erfolg, auf den Tipico besonders stolz ist.

Tipico übernimmt Verantwortung
Neben aller Geschäftstätigkeit zeichnet Tipico vor allem die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung aus. Diese zeigt sich in einem breiten Engagement bei Vereinen, Verbänden, Stiftungen und auch in der Zusammenarbeit mit Medien. In Österreich rückt insbesondere der enge Austausch mit dem Play Fair Code in den Vordergrund. Damit ein hervorragendes Netzwerk für einen Austausch unter den Liga-Partnern gegeben. Denn auch hier gilt: Im Team lässt sich mehr bewegen.

Tipico als Partner des Sports
Neben dem Sponsoring der Österreichischen Bundesliga und RB Salzburg, ist Tipico auch Partner des Dänischen Fußballverbandes DBU. In seinem Kernmarkt Deutschland unterhält der Sportwettenanbieter seit der Saison 2015/16 eine Partnerschaft mit dem Rekordmeister FC Bayern München. Darüber hinaus unterstützt er den Hamburger SV, den SC Freiburg und RB Leipzig.
Doch nicht nur die Profivereine stehen im Fokus, Tipico gilt auch im Amateursport als gefragter Unterstützer. Im Rahmen einer Kooperation mit Karstadt sports greift das Unternehmen Amateur-Vereinen unter die Arme und bietet etwa vergünstigte Trikotsätze an. Darüber hinaus fördert Tipico Events im Trendsportbereich.