Babyelefant, Wikinger-DNA und ein Kind der Liga – das Bundesliga-Journal zum Saisonauftakt 2020/21

11. September 2020 in tipico Bundesliga

Pünktlich zum Saisonstart ist wie jedes Jahr die neue Ausgabe des Bundesliga-Journals im Zeitschriftenhandel erhältlich. Als Zeichen der turbulenten Zeit, in der der Fußball und die Gesellschaft sich aktuell befinden, ziert neben den Gesprächspartnern des großen Interviews – Zoran Barisic und Peter Stöger – ein weiterer Hauptakteur der vergangenen Monate das Cover des neuen Bundesliga-Journals: der Babyelefant.

Die Highlights der neuen Ausgabe

Die Sportchefs von Rapid und Austria sprechen über gelebte Rivalität, gemeinsame Herausforderungen und ihre Erinnerungen an den Weg ins Europacupfinale 1996. WAC-Trainer Ferdinand Feldhofer blättert für das Bundesliga-Journal im Bilderbuch seiner Karriere, die ihn nach nun auch als Trainer ins internationale Geschäft geführt hat und lässt die Highlights seiner abwechslungsreichen Spieler- und Trainerlaufbahn Revue passieren. Im großen Aufsteiger-Report über die SV Guntamatic Ried sprechen drei Vereins-Urgesteine über die Wikinger-DNA und warum sich die Innviertler immer gerade dann zurückgekämpft haben, wenn kaum jemand mehr an sie geglaubt hat.

Informatives und Lehrreiches

Natürlich gibt es wie immer alle Kader und Stories zu den 12 Klubs der Tipico Bundesliga. So erzählt Meistertrainer Jesse Marsch, wie er Rohdiamanten der Salzburger Bullen zur internationalen Klasse schleift, Hartberg-Trainer Markus Schopp freut sich auf die Europacup-Premiere der Oststeirer und Sturm-Routinier Jakob Jantscher zeigt uns die Landwirtschaft, die er neuerdings als Ausgleich zum Profifußball hat.

Zum Start der neuen Saison gibt es auch zwei neue Artikel-Serien, die ab sofort jede Ausgabe des Bundesliga-Journals bereichern. Auf der unterhaltsamen Doppelseite „Meine Traumelf“ hat LASK-Kapitän Gernot Trauner seine Top-Auswahl inklusive Sturmtrio Polster/Krankl/Köglberger zusammengestellt und für all jene, die ihren Englisch-Wortschatz einem Kurz-Trainingslager unterziehen möchten, interviewen die Kollegen vom Podcast „The Other Bundesliga“ ab sofort pro Ausgabe einen Legionär auf Englisch und liefern gleich die passende Vokabelsammlung mit dazu.

Ab sofort im Handel und im Abo

All das und viele Geschichten mehr gibt es in der 100 Seiten starken neuen Ausgabe des Bundesliga-Journals. Sie ist ab sofort um € 4,90 im Zeitschriftenhandel erhältlich. Dazu gibt es das Abo zum Vorteilspreis von nur 16 Euro für vier Ausgaben (statt 19,60 Euro im Einzelkauf). Hier geht’s zur Bestellung.

2. Liga-Journal: exklusiv bei den Klubs erhältlich

Wie in den vergangenen zwei Jahren gibt es auch in dieser Saison wieder ein Extra-Magazin für die 2. Liga – dieses ist exklusiv bei den Klubs der 2. Liga erhältlich und wird bei den Spielen vor Ort kostenlos verteilt. Die 16 Klubs der zweithöchsten Spielklasse und ihre Akteure und Kader werden unter die Lupe genommen und es gibt ausführliche Geschichten über den Titelkampf und die „Wundertüte“ dahinter. Abgerundet wird die 64 Seiten starke Ausgaben von einem Streifzug durch die bewegte Fußballgeschichte der Stadt Klagenfurt sowie einem Besuch bei „Dino“, dem Fahnenschwenker des FC Blau Weiß Linz, der die gesamte Vereinsgeschichte der Linzer hautnah mitverfolgt hat.

 

Artikel teilen: