Marschiert Marschs Elf Richtung Double?

6. Mai 2021 in ADMIRAL Bundesliga Vorschau 29. Runde: Kann Red Bull Salzburg den Schwung vom Cupsieg mitnehmen oder stolpert man heuer zum dritten Mal gegen Sturm? Der WAC brennt nach dem 1:8 im letzten Duell mit Rapid auf Revanche. Dazu will der LASK Platz 3 und die Austria die Führung in der Qualigruppe zurückerobern. Und im niederösterreichischen Kellerderby muss St. Pölten ohne seinen wichtigsten Trumpf gegen die Admira auskommen.

CASHPOINT SCR Altach FK Austria Wien

Lange war Altach so etwas wie der Angstgegner der Austria. Gegen kein Team der Tipico Bundesliga haben die Vorarlberger öfter gewonnen (13 Mal). Aber…in den letzten fünf Duellen gelang Altach gegen die Wiener kein einziger Sieg. Außerdem sind die Violetten das erste Mal in dieser Saison vier Runden hintereinander ungeschlagen. Kann Damir Canadis Team diese Serie durchbrechen? Für seine Elf wäre jeder Punkt ein willkommener Nervenberuhiger (Anpfiff: Samstag, 17 Uhr), liegen Kobras und Co. vier Runden vor Schluss doch nur drei Punkte vor dem Tabellenschlusslicht. Und je ein direktes Duell mit den Verfolgern im Abstiegskampf St. Pölten und Admira steht noch aus. 

- Damir Canadis 1. Amtszeit als Trainer des CASHPOINT SCR Altach endete im November 2016 mit einem 5:1-Heimsieg gegen den FK Austria Wien. Dies war Altachs höchster Sieg gegen den FK Austria Wien in der Tipico Bundesliga.

- Der CASHPOINT SCR Altach gewann in der Tipico Bundesliga 13-mal gegen den FK Austria Wien – so häufig wie gegen kein anderes Team.

- Der FK Austria Wien ist in der Tipico Bundesliga gegen den CASHPOINT SCR Altach seit 5 Spielen ungeschlagen (4 Siege, 1 Remis) – erstmals so lange. Die Austria blieb in 3 dieser 5 Spiele ohne Gegentor.

- Der FK Austria Wien ist in der Tipico Bundesliga seit 3 Auswärtsspielen beim CASHPOINT SCR Altach ungeschlagen (1 Sieg, 2 Remis) – erstmals so lange.

- Der FK Austria Wien ist seit 4 Spielen ungeschlagen(je 2 Siege und Remis) – nie länger in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

 

FC Flyeralarm Admira spusu SKN St. Pölten

St. Pölten hofft im Niederösterreich-Derby (Samstag, 17 Uhr) und Duell des Letzten gegen den Vorletzten auf den Trainereffekt. Schon seit 10 Spielen konnte man kein Spiel mehr gewinnen. Gelingt es im ersten Spiel unter Gerald Baumgartner als Chefcoach? Doch die Admira will nach dem überraschenden Punkt mit Neo-Trainer Klaus Schmidt gegen die Austria gleich nachlegen und auf keinen Fall wieder die rote Laterne erben. Bitter für St. Pölten: Ausgerechnet Top-Torjäger Alexander Schmidt (10 Tore) muss wegen einer Gelbsperre gegen seinen Lieblingsgegner zuschauen. Er hat heuer schon zwei Doppelpacks gegen die Admira erzielt.

- In 4 der vergangenen 5 direkten BL-Duelle zwischen dem FC Flyeralarm Admira und dem spusu SKN St. Pölten gab es jeweils einen zu-null-Sieg – 2-mal gewann die Admira, 2-mal der SKN bei einem Remis.

- Der spusu SKN St. Pölten traf in den vergangenen 5 Auswärtsspielen beim FC Flyeralarm Admira immer – SKN-Bestwert gegen ein Team.

- Der spusu SKN St. Pölten gewann gegen den FC Flyeralarm Admira 3 Auswärtsspiele – nur gegen den CASHPOINT SCR Altach (4) in der Tipico Bundesliga mehr.

- Der FC Flyeralarm Admira erzielte im Frühjahr 4 Tore nach Flanken aus dem Spiel heraus, nachdem den den Niederösterreichern im Herbst 2020 kein einziger Treffer auf diese Weise gelungen war.

- Alexander Schmidt schnürte in den ersten beiden Spielen dieser Saison der Tipico Bundesliga gegen den FC Flyeralarm Admira jeweils einen Doppelpack. 4 BL-Saisontore gegen ein Team gelangen im SKN-Dress sonst nur Cory Burke 2019/20 gegen die WSG Swarovski Tirol.

 

TSV Prolactal Hartberg – SV Guntamatic Ried

Hartberg möchte mit einem Sieg unbedingt die Führung in der Qualifikationsgruppe verteidigen (Samstag, 17 Uhr). Das wird gegen die Innviertler aber nicht leicht. Denn seit Andreas Heraf als Ried-Trainer installiert wurde, sind die Oberösterreicher ungeschlagen (3 Siege, 3 Remis).  Außerdem konnten die Steirer ihre bisher einzigen drei Bundesliga-Partien gegen die Rieder (alle in dieser Saison) nicht gewinnen. Zuletzt setzte es eine 2:3-Niederlage. Es war der erste Sieg der Rieder unter Heraf, mit dem sie nach zuvor 10 Spielen ohne Sieg ihren Erfolgslauf starteten. Bei Ried hofft man vor allem auf Marco Grüll, der bei dieser Partie einen Doppelpack schnürte und in den letzten sechs Runden fünf Scorerpunkte erzielte.

- Die SV Guntamatic Ried ist in der Tipico Bundesliga gegen den TSV Prolactal Hartberg seit 3 Spielen ungeschlagen. 4 ungeschlagene BL-Spiele in Folge gelangen Ried zuletzt im Kalenderjahr 2016 gegen den SV Mattersburg.

- Die SV Guntamatic Ried erzielte gegen den TSV Prolactal Hartberg in dieser Saison der Tipico Bundesliga 6 Tore – so viele wie sonst nur gegen die WSG Swarovski Tirol.

- Der TSV Prolactal Hartberg ist seit 5 Spielen sowie seit 7 Heimspielen ungeschlagen – jeweils erstmals so lange in der Tipico Bundesliga.

- Der TSV Prolactal Hartberg punktete 10-mal nach 0:1-Rückstand (3 Siege, 7 Remis) – so häufig wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga. Die SV Guntamatic Ried gewann 4-mal nach 0:1-Rückstand – nur der FC Red Bull Salzburg (5-mal) häufiger.

- Die 6 Jokertore des TSV Prolactal Hartberg brachten den Steirern in Summe 9 Punkte ein. Ohne den Jokertoren hätte Hartberg in dieser Saison der Tipico Bundesliga um 4 Siege weniger.

 

LASK – WSG Swarovski Tirol

Will WSG Swarovski Tirol noch ein ernstes Wörtchen um die Europacup-Startplätze mitreden, braucht es gegen den LASK einen Punkt, besser sogar einen Sieg (Sonntag, 14:30 Uhr). Die Truppe von Thomas Silberberger darf durchaus mit hohen Erwartungen nach Oberösterreich reisen, immerhin hat man die letzten beiden Duelle mit den Linzern gewonnen (4:2 und 2:0). Der LASK hingegen war zuletzt nicht unbedingt vom Spielglück verfolgt und konnte in den letzten sieben Runden nur einen Sieg einfahren. Mit einem Dreier gegen die Tiroler könnte man unter Umständen aber Platz 3 von Sturm zurückerobern. Auf die Grazer fehlt dem LASK aktuell nur ein Punkt.

- Die WSG Swarovski Tirol gewann gegen den LASK 2 Spiele in Folge, nachdem in den ersten 3 Duellen in der Tipico Bundesliga kein einziger Sieg gelungen war (2 Remis, 1 Niederlage).

- Die WSG Swarovski Tirol traf gegen den LASK 3 Spiele in Folge – erstmals erstmals in der Tipico Bundesliga (7 Tore insgesamt).

- Die WSG Swarovski Tirol erzielte gegen den LASK 7 Saisontore – nur gegen den RZ Pellets WAC (9) mehr. Diese 9 Tore 2020/21 gegen den WAC stellen wiederum Bestwert der WSG innerhalb einer Saison in der Tipico Bundesliga gegen ein Team dar.

- Nikolai Baden Frederiksen erzielte 3 der 7 Saisontore der WSG Swarovski Tirol gegen den LASK und damit mehr als der WSG in der Vorsaison gegen die Linzer Athletiker insgesamt gelangen (1).

- Peter Michorl war in der Tipico Bundesliga an 3 der 6 Tore des LASK gegen die WSG Swarovski Tirol direkt beteiligt (2 Tore, 1 Assist) – das gelang keinem anderen Spieler.

 

SK Puntigamer Sturm Graz FC Red Bull Salzburg

Wer kann diese Bullen nur stoppen? Sturm kann. Zwar haben die Grazer das letzte Kräftemessen mit Salzburg 3:1 verloren, dafür sind sie die einzige Mannschaft, die gegen die Salzburger heuer schon zweimal gewinnen konnte (3:1 und 2:1). Stolpert Red Bull nach dem Unentschieden gegen den WAC auch gegen Sturm (Sonntag, 14:30 Uhr), könnte auch der Titelkampf noch einmal spannend werden. Aktuell liegt man sechs Zähler vor dem ersten Verfolger Rapid. Doch Trainer Jesse Marsch ist nach dem Cupsieg letztes Wochenende gegen den LASK wild entschlossen, weiter Richtung Double zu marschieren.

- Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann gegen den FC Red Bull Salzburg in dieser Saison der Tipico Bundesliga bereits 2 Spiele. 3 BL-Siege innerhalb einer Saison gelangen seit der Saison 2005/06 noch keinem Team gegen Salzburg.

- Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann 10 seiner ersten 14 Heimspiele – so viele wie zuletzt 1999/00. Nur der FC Red Bull Salzburg (11) gewann in dieser Saison der Tipico Bundesliga mehr Heimspiele.

- Der FC Red Bull Salzburg gewann 21 der ersten 28 Spiele – nur 2013/14 waren es mehr (22). Salzburg erzielte dabei 80 Tore – nur in der Vorsaison (92 Tore) und 2013/14 (98) waren es mehr.

- Patson Daka erzielte gegen den SK Puntigamer Sturm Graz 4 Tore in dieser BL-Saison. Der Rekord in der Tipico Bundesliga steht auf 6 Saisontoren gegen Sturm – aufgestellt 1978/79 von Walter Schachner und 1986/87 von Hans Krankl.

- Andre Ramalho steht vor seinem 150. Spiel in der Tipico Bundesliga. 18 seiner bisherigen 149 BL-Spiele absolvierte er gegen den SK Puntigamer Sturm Graz – so viele wie gegen kein anderes Team.

 

SK Rapid Wien – RZ Pellets WAC

Das letzte Match gegen Rapid steckt den Wolfsbergern noch tief in den Knochen. 1:8 ging man da in der heimischen Lavantalarena unter. Dass man nun auswärts in Hütteldorf ran muss (Sonntag, 17 Uhr), dürfte der Truppe von Roman Stary gar nicht so unrecht sein. Hat sie doch heuer schon 9 Auswärtsspiele gewonnen – um 6 mehr als daheim! Trotzdem spricht vieles für einen vollen Erfolg der Hütteldorfer, sind die Mannen von Didi Kühbauer daheim doch schon sieben Partien gegen den WAC ungeschlagen und treffen gegen die Kärntner im Schnitt zweimal pro Spiel.

- Der SK Rapid Wien gewann in der Tipico Bundesliga gegen den RZ Pellets WAC 3 Spiele am Stück – wie zuvor nur im Kalenderjahr 2015.

- Der SK Rapid Wien ist in der Tipico Bundesliga seit 7 Heimspielen gegen den RZ Pellets WAC ungeschlagen (5 Siege, 2 Remis) – erstmals so lange.

- Der RZ Pellets WAC gewann 9 Auswärtsspiele – erstmals so viele in einer gesamten Saison der Tipico Bundesliga und in dieser Saison nur der FC Red Bull Salzburg (10) mehr.

- Der RZ Pellets WAC erzielte 12 Kopfballtore – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga. Die Kärntner erzielten 3 der 4 Saisontreffer gegen den SK Rapid Wien per Kopf.

- Dejan Ljubicic steht vor seinem 100. Spiel in der Tipico Bundesliga – alle im Dress des SK Rapid Wien.

Artikel teilen: