11 Fragen an Ferdy Druijf: Warum hast du deine Frau so früh ins Stadion geschickt?

22. Februar 2022 in ADMIRAL Bundesliga Beim 2:1-Sieg im Heimspiel hat Stürmer Ferdy Druijf nur 33 Sekunden gebraucht, um in den Play-offs der UEFA Conference League gegen Vitesse Arnheim sein erstes Tor für Rapid zu erzielen. Im Rückspiel will er seinen niederländischen Landsleuten im Weghorst-Stil den Garaus machen. Ehefrau Demi sollte am Donnerstag rechtzeitig das TV-Gerät einschalten.

1. Ferdy, ist dein Vorname wie etwa bei Louis van Gaal, der ja eigentlich Aloysius Paulus Maria heißt, auch nur die Kurzform für einen längeren Namen?

Nein, ich heiße wirklich Ferdy, nicht Ferdinand wie der Trainer. Das ist mein einziger Vorname. Und mein Familienname Druijf ist das holländische Wort für Weintraube.

2. Druijf spricht man wie Cruyff?

Ja, es klingt so. Bei AZ habe ich sogar seine Nummer, die 14, getragen. Bei Rapid war sie leider schon vergeben, deshalb habe ich mich für die 38 entschieden, meine erste Nummer bei AZ.

3. Mit Verlaub, die Spielweise ist aber nicht vergleichbar, oder?

Mein Spiel lebt nicht so sehr von der Technik (lacht). Ich bin ein Targetman, aber ich schleppe die Verteidiger gerne auch, mache sie müde und profitiere dann davon.

4. Bei Rapid waren dein Vorgänger Ercan Kara und Carsten Jancker solche Spielertypen. In deiner Heimat hat man andere Vergleiche herangezogen?

Ja, da wurde ich gerne mit Wout Weghorst verglichen, der auch in Alkmaar gespielt hat. Wir haben nicht nur den gleichen Stil, sondern auch die gleiche Mentalität, wir geben niemals auf. Man hat mir schon in der Jugend vorgeworfen, dass ich zu vielen unsinnigen Bällen hinterherlaufe, aber ich habe aus scheinbar aussichtslosen Pässen schon viele Tore gemacht.

5. Aber auch mit Klaas-Jan Huntelaar hast du etwas gemeinsam?

Er war einige Jahre vor mir Torschützenkönig der Eerste Divisie (Anm.: 2. Liga). Es ist ganz nett, auf derselben Liste zu stehen wie er. Es war in der Saison 2018/19, in der ich 29 Tore erzielt habe, 14 für Jong AZ und dann im zweiten Halbjahr 15 als Leihspieler bei NEC Nijmegen. In der gleichen Saison habe ich auch den Award für das „Talent des Jahres“ bekommen.

6. Im Heimspiel gegen Vitesse hast du bereits nach 33 Sekunden getroffen, nicht zum ersten Mal…

Auch eines meiner zwei Tore in der Eredivisie habe ich gegen Vitesse geschossen. Damals, im Dezember 2020, hat es nach meiner Einwechslung sogar nur sieben oder acht Sekunden gedauert, bis ich das Tor zum 3:1 erzielt habe.

7. Hast du deine Ehefrau deshalb so früh ins Stadion geschickt?

(lacht) Das war ein Missverständnis! Ich habe ihr gesagt, dass das Spiel um 16.45 Uhr statt um 18.45 beginnt. Sie war dann um zwei Stunden zu früh da. Mein Tor hat sie trotzdem verpasst, weil sie noch auf der Toilette war. Aber ich sage ihr, dass sie am Donnerstag wieder rechtzeitig den Fernseher aufdrehen soll.

8. Du glaubst also an den Aufstieg?

Auf jeden Fall! Vitesse ist schon ein gutes Team, das aber gerade eine schlechte Phase hat. Nach fünf Niederlagen haben sie am Sonntag aber 1:1 in Utrecht gespielt. Es wird schwer, aber wir glauben an uns. Und ich werde wieder alles reinwerfen.

9. Wie sieht es im Falle eines Elferschießens mit deinen Penaltykünsten aus?

In der Saison, in der ich Torschützenkönig geworden bin, habe ich elf Penaltys verwertet. Ich weiß nicht, ob mich der Trainer auswählen würde, aber ich wäre auf jeden Fall bereit.

10. In den Niederlanden bist du ja mit dem berühmten 4-3-3 aufgewachsen, ist die Umstellung bei Rapid groß?

In Mechelen, wohin ich ein Jahr verliehen war, haben wir ähnlich wie hier auch mit zwei Stürmern gespielt, deshalb glaube ich, dass das Zusammenspiel mit den Kollegen für den Anfang gar nicht schlecht war. Wir reden viel miteinander, im Training und im Spiel, ich bin überzeugt, dass es schon sehr bald noch viel besser funktionieren wird.

11. In Mechelen hatten die Fans einen eigenen Song für dich. Was haben sie denn gesungen?

Es hatte nicht viel Text, eigentlich nur meinen Namen. (Beginnt zur Melodie von „Give it up“ von KC & The Sunshine Band zu singen:) Na-na, na-na, na-na, na-na-na-na now, Ferdy, Ferdy Druijf…

Artikel teilen: