Vorschau auf die 11. Runde der ADMIRAL Bundesliga

14. October 2021 in ADMIRAL Bundesliga

FK Austria Wien - FC Flyeralarm Admira

Samstag, 16.10.2021, 17:00 Uhr, Generali-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Julian Weinberger

- Der FK Austria Wien ist in der ADMIRAL Bundesliga seit 11 Spielen gegen den FC Flyeralarm Admira ungeschlagen (6S 5U) – erstmals so lange seit dem Wiederaufstieg der Admira im Sommer 2011.

- Der FK Austria Wien gegen den FC Flyeralarm Admira ist seit sechs Heimspielen in der ADMIRAL Bundesliga ungeschlagen (2S 4U) – erstmals seit 2014.

- Der FC Flyeralarm Admira holte 12 Punkte aus den ersten 10 BL-Spielen – um fünf mehr als zum Vergleichszeitpunkt der Vorsaison. Das letzte Mal, dass die Biederösterreicher nach den ersten 10 Spielen einer Saison der ADMIRAL Bundesliga so viele Zähler hatten, war 2017/18 (damals 16).

- Der FK Austria Wien ist seit 10 Heimspielen in der ADMIRAL Bundesliga ungeschlagen (4S 6U) – erstmals so lange seit 2010 (21 Heimspiele). Allerdings endeten die letzten vier Heimspiele allesamt remis – erstmals seit 2011.

- Das einzige Duell als Bundesliga-Spieler zwischen Manfred Schmid und Andreas Herzog endete am 2. Juni 1991 mit einem 2:1-Sieg für den FK Austria Wien (Schmid) gegen den SK Rapid Wien (Herzog). Den Rapid-Treffer erzielte Andreas Herzog.

 

SK Austria Klagenfurt - SK Rapid Wien

Samstag, 16.10.2021, 17:00 Uhr, Wörthersee Stadion (live bei Sky), Schiedsrichter Rene Eisner

- Der SK Austria Klagenfurt holte 13 Punkte aus den ersten 10 Spielen – in der ADMIRAL Bundesliga als Aufsteiger zuletzt der LASK 2017/18 so viele (ebenfalls 13 Punkte).

- Der SK Austria Klagenfurt erzielte 16 Tore in den ersten 10 BL-Spielen. Mehr Tore als Aufsteiger in den ersten 10 Saisonspielen erzielte zuletzt der SV Mattersburg 2015/16 (damals 19).

- Der SK Rapid Wien hatte beim 5:2 gegen die WSG Tirol einen Expected Goals-Wert von 4,8 – Höchstwert eines Teams in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. Das gab es für die Hütteldorfer zuletzt am 16. Dezember 2017 beim 5:0 gegen den spusu SKN St. Pölten.

- Der SK Austria Klagenfurt punktete in vier der sechs Spiele nach 0:1-Rückständen (1S 3U) –kein Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga häufiger.

- Peter Pacult war Spieler und Trainer des SK Rapid Wien. Als Spieler wurde er mit den Hütteldorfern Uniqa-ÖFB-Cupsieger und stand im Europapokal-der-Pokalsieger-Finale (jeweils 1984/85), als Trainer wurde er 2007/08 Meister – Rapids bislang letzter Titel in der ADMIRAL Bundesliga.

 

CASHPOINT SCR Altach - FC Red Bull Salzburg

Samstag, 16.10.2021, 17:00 Uhr, CASHPOINT Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Walter Altmann

- Der FC Red Bull Salzburg gewann 12 der vergangenen 13 Spiele in der ADMIRAL Bundesliga gegen den CASHPOINT SCR Altach, die einzige Niederlage gab es am 2. März 2020 mit 2:3.

- Der FC Red Bull Salzburg traf in den vergangenen 13 Spielen in der ADMIRAL Bundesliga gegen den CASHPOINT SCR Altach immer (insgesamt 35 Tore). Das gab es zuvor nur bis 2014, damals waren es sogar 14 Spiele mit Torerfolg (insgesamt 34 Tore).

- Der FC Red Bull Salzburg startete mit 10 Siegen in diese BL-Saison. Dies gelang zuvor nur Salzburg selbst 2018/19, sonst keinem anderen Team in der Geschichte der ADMIRAL Bundesliga. 11 Siege zum Saisonstart gelangen noch keiner Mannschaft.

- Der FC Red Bull Salzburg gewann die vergangenen 14 BL-Spiele in Folge und stellte damit den Bundesliga-Rekord des SK Rapid Wien von 1987 ein, bei einem Sieg gegen Altach wurden die Salzburger einen neuen Rekord in der ADMIRAL Bubdesliga aufstellen.

- Der CASHPOINT SCR Altach erzielte 43% seiner Tore nach Standardsituationen – nur der FC Flyeralarm Admira (62%) mit einem höheren Anteil in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

 

LASK - RZ Pellets WAC

Sonntag, 17.10.2021, 14:30 Uhr, Raiffeisen Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Andreas Heiß

- Der LASK gewann gegen den RZ Pellets WAC alle vier BL-Saisonspiele in der Vorsaison. Das gelang den Linzer Athletikern zuvor vier Mal gegen ein Team in der ADMIRAL Bundesliga, zuletzt 2017/18 gegen den spusu SKN St. Pölten.

- Der LASK erzielte in der ADMIRAL Bundesliga in jedem der vergangenen vier Spiele gegen den RZ Pellets WAC mehr als ein Tor (12 Tore insgesamt) – erstmals.

- In den acht Heimspielen des LASK in der ADMIRAL Bundesliga gegen den RZ Pellets WAC gab es stets einen Sieger (5-mal LASK, 3-mal WAC).

- Der WAC erzielte 71% seiner Treffer in der ersten Hälfte – der höchste Anteil in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. Der LASK erziellte 20% der Tore in den ersten 45 Minuten – der niedrigste Anteil.

- Der LASK ließ 104 gegnerische Schüsse zu – nur der FC Red Bull Salzburg (75) in dieser BL-Saison weniger. Die Linzer Athletiker kassierten um 2,8 Gegentore weniger als die Chancenqualität der Gegner zugelassen hätte (14 Gegentore bei xGA = 16,8).– nur gegen Altach waren die Gegnerin dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga ineffizienter (-4,4).

 

WSG Tirol - TSV Egger Glas Hartberg

Sonntag, 17.10.2021, 14:30 Uhr, Tivoli Stadion Tirol (live bei Sky), Schiedsrichter Sebastian Gishamer

- Der TSV Egger Glas Hartberg erzielte in den vier Duellen in der ADMIRAL Bundesliga gegen die WSG Tirol drei Tore und nie mehr als ein Tor pro Spiel, trotzdem gewannen die Steirer zwei der vier Duelle (1U, 1N).

- Der TSV Egger Glas Hartberg holte 12 Punkte aus den ersten 10 BL-Spielen – so viele wie zuvor nur 2019/20 (ebenfalls 12).

- Der TSV Egger Glas Hartberg erzielte 18 Tore – nur der SK Puntigamer Sturm Graz und FC Red Bull Salzburg (je 26) in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga mehr. Die Oststeirer erzielten in vier Spielen mindestens drei Tore – in der gesamten Vorsaison (33 Spiele) nur in zwei Spielen.

- Die WSG Tirol kassierte 23% der Gegentreffer nach Standards – nur der FC Red Bull Salzburg (0%) mit einem geringeren Anteil in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

- Die WSG Tirol kam in den ersten 10 Runden dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga auf eine Passgenauigkeit von 75% - nur die Spieler des FC Red Bull Salzburg (79%) passten genauer.

 

SK Puntigamer Sturm Graz - SV Guntamatic Ried

Sonntag, 17.10.2021, 17:00 Uhr, Merkur Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Markus Hameter

- Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann die vergangenen fünf Spiele in der ADMIRAL Bundesliga gegen die SV Guntamatic Ried – wie zuvor nur von 1997 bis 1999 (damals 8 Siege in Folge). Der SK Sturm blieb in vier der letzten fünf BL-Spiele gegen die SV Ried ohne Gegentor und traf dabei immer.

- Der SK Puntigamer Sturm Graz ist seit 14 Heimspielen in der ADMIRAL Bundesliga gegen die SV Guntamatic Ried ungeschlagen (11S 3U) – erstmals.

- Der SK Puntigamer Sturm Graz erzielte mit 26 Toren erstmals so viele in den ersten 10 Spielen einer Saison der ADMIRAL Bundesliga. Die Steirer trafen 14 BL-Spiele in Folge – wie zuletzt in der Saison 2013/14 (damals 15).

- Die SV Guntamatic Ried erzielte um 3,8 Tore mehr als aufgrund ihrer Chancenqualität zu erwarten gewesen wäre (14 Tore bei expected Goals 10,2) – nur der TSV Egger Glas Hartberg (+4,5) und der SK Sturm (+4,2) agierten in den ersten 10 Runden dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga effizienter.

- Die SV Guntamatic Ried erzielte drei Tore in der Anfangsviertelstunde (wie Klagenfurt) – kein Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga mehr. Die Innviertler sind neben dem SK Rapid Wien und der WSG Tirol als eines von drei Teams in dieser BL-Saison noch ohne Gegentor in der Anfangsviertelstunde.

Artikel teilen: