Zum ersten Mal Bundesliga-Luft geschnuppert – der Debüt-Award der Österreichischen Fußball-Bundesliga

29. July 2021 in ADMIRAL Bundesliga

Im Leben eines Fußballers gibt es viele denkwürdige Momente: entscheidende Tore, besonders hart umkämpfte Spiele, bittere Niederlagen und hoffentlich auch Titelgewinne, die es zu bejubeln gilt. Ist die Karriere lang und abwechslungsreich genug, wird so manches Spiel oder Tor vielleicht sogar in Vergessenheit geraten. Aber eigentlich jeder Spieler wird sich auch Jahrzehnte nach seinem Karriereende noch an seinen ersten Einsatz in der Bundesliga erinnern – sei es ein überraschendes Startelf-Debüt oder einige Minuten am Ende des Spiels.

Im Sinne des Ausbildungsgedankens verleiht die Österreichische Fußball-Bundesliga all jenen Debütanten, die ihre fußballerische Ausbildung in Österreich absolviert haben, ab sofort den Debüt-Award.

Dabei kommen folgende Kriterien zur Anwendung:

  • Spieler muss das 1. Mal in einer höchsten Spielklasse eingesetzt werden.
  • Darf das 23. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
  • Muss mindestens drei Jahre insgesamt und eines davon ab der U15 bei einem Klub in Österreich registriert gewesen sein.
  • Muss mindestens zwei der drei Saisonen vor seinem Debüt bei einem Klub in Österreich registriert gewesen sein.

Sie erhalten den Debüt-Award der Österreichischen Fußball-Bundesliga, eine Trophäe, die einen original Bundesliga-Matchball veredelt.

In der Saison 2021/22 haben bis jetzt folgende Spieler ihre Bundesliga-Debüts gefeiert.

SK Puntigamer Sturm Graz: Christoph Lang, Alexander Prass
WSG Tirol: Felix Bacher, Stefan Skrbo
CASHPOINT SCR Altach: Noah Bischof, Felix Strauss, Lukas Prokop, Sebastian Aigner, Samuel Mischitz
FC Flyeralarm Admira: Filip Ristanic
RZ Pellets WAC: Amar Dedic
SK Austria Klagenfurt: Fabio Markelic
SK Rapid Wien: Benjamin Kanuric
FK Austria Wien: Leonardo Ivkic, Can Keles
LASK: Stefan Radulovic

Sie alle werden ihrem ersten Einsatz in der ADMIRAL Bundesliga hoffentlich noch viele weitere folgen lassen.

Bundesliga-Vorstandsvorsitzender Christian Ebenbauer: „Auch die längste und erfolgreichste Karriere beginnt irgendwann mit dem ersten Bundesliga-Spiel. Mit dem Debüt-Award wollen wir das Scheinwerferlicht noch einmal verstärkt auf die Ausbildung junger Spieler richten und den Debütanten, die die wichtigsten Phasen ihrer Ausbildung in Österreich absolviert haben, eine dauerhafte Erinnerung an ihren ersten Bundesliga-Einsatz schenken.“

Artikel teilen: