Vorschau auf 19. Runde der ADMIRAL Bundesliga // SK Rapid Wien – FC Red Bull Salzburg live und frei empfangbar auf Sky // ADMIRAL-Medienservices

9. Februar 2022 in ADMIRAL Bundesliga Wie schon im Herbst bietet ADMIRAL als Bewerbssponsor der Bundesliga ein umfassendes Medienservice an. Unter www.admiralradioservice.at haben alle österreichischen Radiostationen die Möglichkeit, kostenlose O-Töne (unter Hinweis der Quelle: ADMIRAL Bundesliga) von allen Vereinen der ADMIRAL Bundesliga zu nutzen. Von allen zwölf ADMIRAL Bundesliga-Vereinen wird vor sowie nach jedem Spiel kostenloser Content auf www.admiralradioservice.at zum Download bereit stehen. Außerdem steht in Kooperation mit GEPA Pictures unter https://admiral.gepa-pictures.com/ umfassendes Bildmaterial aus der ADMIRAL Bundesliga und der ADMIRAL 2. Liga für redaktionelle Zwecke kostenfrei unter Angabe des Copyright-Hinweises ©GEPA/​ADMIRAL zur Verfügung.

Der Frühjahrsauftakt zwischen dem SK Rapid Wien und dem FC Red Bull Salzburg wird am Freitag ab 18 Uhr live und frei empfangbar auf Sky Sport Austria 1 übertragen. Sky sendet dabei erstmals aus dem neuen, hochmodernen Sky Studio in Wien-Auhof.

 

SK Rapid Wien - FC Red Bull Salzburg

Freitag, 11.02.2022, 19:30 Uhr, Allianz Stadion (live bei Sky), Schiedsrichter offen

- Der FC Red Bull Salzburg ist seit neun Spielen in der ADNIRAL Bundesliga gegen den SK Rapid Wien ungeschlagen (8S 1U) und erzielte bei jedem dieser acht Siege mehr als ein Tor.

- Der SK Rapid Wien sammelte in den ersten 18 Spielen dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga 24 Punkte, um 13 weniger als zum Vergleichszeitpunkt der Vorsaison (37). Jedoch holten die Hütteldorfer in den letzten neun Spielen 16 Zähler, nachdem es in den ersten neun nur halb so viele waren (8).

- Der FC Red Bull Salzburg überwinterte zum neunten Mal in der 3-Punkte-Ära als Tabellenführer der ADMIRAL Bundesliga. In den acht vergangenen Fällen (2020, 2019, 2018, 2015, 2014, 2013, 2008, 2006) wurde Salzburg danach immer Meister.

- Der SK Rapid Wien ist seit 2014 im ersten Bundesliga-Spiel eines Kalenderjahres ungeschlagen (6S 2U). Der FC Red Bull Salzburg hingegen verlor zwei der letzten drei dieser Spiele (1S). Eine dieser zwei Niederlagen setzte es am 24. Februar 2019 beim SK Rapid Wien (0:2).

- Der FC Red Bull Salzburg eroberte 210 Bälle innerhalb 40 Meter vor des Gegners Tor – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. 32 Schüsse resultierten aus diesen hohen Balleroberungen – ebenfalls Höchstwert.

 

RZ Pellets WAC - SV Guntamatic Ried

Samstag, 12.02.2022, 17:00 Uhr, Lavanttal-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter offen

- Der RZ Pellets WAC ist in der ADMIRAL Bundesliga gegen die SV Guntamatic Ried seit acht Spielen ungeschlagen (5S 3U) – wie aktuell auch gegen den FC Flyeralarm Admira. Eine längere Serie hatten die Kärntner in der Bundesliga noch gegen kein Team.

- Die SV Guntamatic Ried holte beim 3:3 im Hinspiel am 18. September 2021 erstmals in der ADMIRAL Bundesliga einen 3-Tore-Rückstand auf. Die Tore der Innviertler Aufholjagd erzielten Leo Mikić und Julian Wießmeier per Doppelpack.

- Der RZ Pellets WAC ist seit 2017 im ersten Bundesliga-Spiel eines Kalenderjahres ungeschlagen (2S 3U). Diese Serie begann mit einem 1:0-Heimsieg am 11. Februar 2017 gegen die SV Guntamatic Ried.

- Die SV Guntamatic Ried gab in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga acht Schüsse nach hohen Ballgewinnen, also Ballgewinne innerhalb 40 Meter vor des Gegners Tor, ab – nur der SK Austria Klagenfurt (4) weniger. Allerdings erzielten die Innviertler daraus drei Tore (38%) – kein anderes Team war anteilig nach hohen Ballgewinnen so torgefährlich wie die SV Ried.

- Neo-Ried-Trainer Robert Ibertsberger betreute in seinen ersten neun Bundesliga-Spielen den RZ Pellets WAC (4S 1U 4N) und sicherte den Kärntnern damals den Klassenerhalt. Gegen den WAC liefen seine Teams bisher vier Mal auf (2-mal FK Austria Wien, 2-mal spusu SKN St. Pölten) – Ibertsberger hat dabei eine positive Bilanz (2S 1U 1N).

 

WSG Tirol - SK Puntigamer Sturm Graz

Samstag, 12.02.2022, 17:00 Uhr, Tivoli Stadion Tirol (live bei Sky), Schiedsrichter offen

- Der SK Puntigamer Sturm Graz verlor gegen die WSG Tirol keines der sieben Spiele in der ADMIRAL Bundesliga (6S 1U). Sturm bestritt sonst nur gegen den SC Austria Lustenau so viele Bundesliga-Spiele ohne eine einzige Niederlage (12 Spiele, davon 11 Siege).

- Beide Teams trafen in der ADMIRAL Bundesliga in jedem der drei Heimspiele der WSG Tirol gegen den SK Puntigamer Sturm Graz, die Steirer neun Mal und die Tiroler vier Mal.

- Der SK Puntigamer Sturm Graz traf in jedem der vergangenen 11 Auswärtsspiele in der ADMIRAL Bundesliga. Zuletzt hatten die Steirer 2003 in der Bundesliga eine so lange Auswärtstrefferserie, eine längere nur von Mai 1995 bis April 1996 (15).

- Der SK Puntigamer Sturm Graz erzielte acht Tore per Kopf, sowie acht Tore nach Eckbällen – jeweils so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

- Die WSG Tirol erzielte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga sechs Tore nach Vertikalangriffen, also Spielzügen, die noch in der eigenen Hälfte starten und bei der mindestens 50% in Richtung gegn. Tor gespielt werden – so viele wie sonst nur der FC Red Bull Salzburg.

 

CASHPOINT SCR Altach - FK Austria Wien

Samstag, 12.02.2022, 17:00 Uhr, CASHPOINT Arena (live bei Sky), Schiedsrichter offen

- Der CASHPOINT SCR Altach gewann in der ADMIRAL Bundesliga 14 Spiele gegen den FK Austria Wien, davon 10 Heimspiele – jeweiliger Klubrekord. Altach erzielte gegen die Austria 46 Bundesliga-Tore – so viele wie sonst nur gegen den SK Rapid Wien und SV Mattersburg.

- Der CASHPOINT SCR Altach verlor in der ADMIRAL Bundesliga nur eines der vergangenen 10 Heimspiele gegen den FK Austria Wien (6S 3U) – am 30. Juni 2020 mit 1:2. Altach erzielte in Bundesliga-Heimspielen gegen den FK Austria Wien 27 Tore – so viele wie sonst nur gegen den SK Rapid Wien und SV Mattersburg.

- Der CASHPOINT SCR Altach erzielte als einziges Team in dieser Saison in der ADMIRAL Bundesliga jedes Tor von innerhalb des Strafraums (10 Treffer).

- Der FK Austria Wien erzielte 10 Tore nach Flanken – Bestwert in dieser Saison in der ADMIRAL Bundesliga. Das letzte Bundesliga-Tor nach Flanke für die Austria gegen den CASHPOINT SCR Altach erzielte Patrick Wimmer am 8. Juli 2020.

- Ludovic Magnin ist der 13. Trainer des CASHPOINT SCR Altach in der Bundesliga und der zweite Schweizer Cheftrainer nach Urs Schönenberger (14 BL-Spiele). Magnin gewann als Spieler in Deutschland das Double mit Werder Bremen (2004) und wurde 2007 mit dem VfB Stuttgart Meister. Als Trainer gewann er 2018 mit dem FC Zürich den Schweizer Cup-Bewerb.

 

TSV Egger Glas Hartberg - FC Flyeralarm Admira

Sonntag, 13.02.2022, 14:30 Uhr, Profertil Arena Hartberg (live bei Sky), Schiedsrichter offen

- Der TSV Egger Glas Hartberg ist in der ADMIRAL Bundesliga seit acht Spielen gegen den FC Flyeralarm Admira ungeschlagen (7S 1U) – Klubrekord für die Oststeirer.

- Der TSV Egger Glas Hartberg erzielte sieben Tore von außerhalb des Strafraums – sonst nur der FC Red Bull Salzburg so viele in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

- Der FC Flyeralarm Admira erzielte als einziges Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga mehr als die Hälfte seiner Tore nach Standardsituationen (11 von 21).

- Hartbergs Dario Tadic traf beim 1:1 im Hinspiel, erstmals seit dem 10. Juni 2020 als Joker in der ADMIRAL Bundesliga, dazwischen 15-mal sowie seit dem 18. September 2021 weitere vier Mal als Startelfspieler. Tadic erzielte acht Bundesliga-Tore gegen den FC Flyeralarm Admira – so viele wie gegen kein anderes Team.

- Andreas Leitner absolviert bei einem Einsatz gegen den TSV Egger Glas Hartberg sein 200. Spiel in der ADMIRAL Bundesliga – alle für den FC Flyeralarm Admira. Nur Wolfgang Knaller (353) und Gerhard Fleischmann (265) absolvierten im Tor der Admira mehr Bundesliga-Spiele.

 

LASK - SK Austria Klagenfurt

Sonntag, 13.02.2022, 17:00 Uhr, Raiffeisen Arena (live bei Sky), Schiedsrichter offen

- Der LASK blieb in den 11 Pflichtspielen (inkl. RLM) gegen den SK Austria Klagenfurt ungeschlagen (9S 2U), musste beim 1:1 im Hinspiel aber erstmals seit dem 16. Oktober 2015 (ein 2:2 Remis in der 2. Liga) wieder Punkte gegen die Kärntner abgeben.

- Der LASK holte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga neun Punkte nach Rückstand – so viele wie sonst nur der SK Rapid Wien. Der SK Austria Klagenfurt gab sieben Punkte nach Führung ab – nur Altach (3) und Salzburg (4) weniger.

- Der SK Austria Klagenfurt holte 25 Punkte aus den ersten 18 Bundesliga-Spielen. So viele Punkte holte als Aufsteiger im Vergleichszeitraum zuletzt der CASHPOINT SCR Altach in der Saison 2014/15 (damals sogar 27 Punkte).

- Der SK Austria Klagenfurt erzielte sechs Tore in der Anfangsviertelstunde – sonst nur die SV Guntamatic Ried so viele in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

- Klagenfurt-Trainer Peter Pacult wird zum 200. Mal in einem Spiel der ADMIRAL Bundesliga auf der Trainerbank Platz nehmen. Er ist damit der 18. Trainer seit Gründung der Bundesliga, der diesen Meilenstein erreichen wird. Die meisten BL-Spiele auf der Trainerbank absolvierte Otto Baric (466).

 

Artikel teilen: